11. Bike & Run am Valtenberg

Bike & Run mit neuen Streckenrekorden

Gebannt schauten Veranstalter, Sportler und Zuschauer immer wieder zum Himmel.
Der angekündigte Regen setzte glücklicher Weise erst zum Wettkampfende ein, so dass bei mäßigen Temperaturen Idealbedingungen für die 214 in den verschiedenen Disziplinen gestarteten Sportler gegeben waren.
Die Wettbewerbe waren an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten.
12.00 Uhr Start Klassik, die Athleten begeben sich auf die 1. Laufrunde über 7km.
Nur 5 Minuten später wird der Kids-Cup gestartet.
Die Kleinen absolvieren jeweils eine 800m Laufrunde und eine 1,8km Radrunde.
12.19 Uhr passierte das letzte Kinderteam die Ziellinie.
Nun dauerte es nicht mehr lange, bis um 12.23 Uhr das Siegerteam des Vorjahres mit dem Läufer Phillip Liebich auf Marco Masur von den Kopfjäger Sports auf die 16km lange, über den Valtenberg führende Radstrecke wechselte, unmittelbar gefolgt vom Vereinskollegen Samuel Mewes, der von seinem Läufer Sven Paulick aussichtsreich auf die 1. Radrunde geschickt wurde.
Doch jetzt schlug die große Stunde der beiden Teams vom RSV Bautzen.
Als 3. bzw. 6. Mannschaft begaben sich Silvio Hauschild und Florian Schön auf die Verfolgung.
38 Minuten und 21 Sekunden später steuerte Silvio Hauschild sein MTB als Erster gekonnt den Slalomparcours am Abfahrtshang hinunter Richtung Wechselgarten und übergab wieder an Clemens Kumpe.
Diese Führungsposition konnte bis zum Schluss des Rennens nach 2:08:20 h souverän verteidigt werden.
Als zweites Team wechselte knapp eineinhalb Minuten später Vereinskamerad Florian Schön auf Stefan Liehr, verfolgt von Jan Lauer, der an Läufer André Schöne übergab, mit 23 Sekunden Rückstand.
Weitere 20 Sekunden später ging Phillip Liebich auf die zweite Laufrunde, die er erneut sehr schnell absolvierte, so dass er an zweiter Position die Wechselzone erreichte und Marco Masur wieder ins Rennen schickte.
Auf der zweiten Radrunde kämpfte sich dann jedoch Florian Schön auf Position zwei zurück und Marco Masur musste auch Jan Lauer passieren lassen.
Die schnellste Radrunde legte Lutz Baumgärtel vom RSV Bautzen mit 37:48 Minuten hin und verfehlte somit den Rundenrekord von René Dutschke aus dem Vorjahr nur um 2 Sekunden. Sein Team konnte als Gesamtsechster jedoch nicht in den Kampf um die Podiumsplätze eingreifen.
Neue Gesamtzeiten erzielten das Frauenteam Kathrin Bretschneider (RSV Chemnitz) und Daniela Storch (Team Scott Generation) in 2:38:45 h und das Mixteam Susann Arndt (PSV Zittau) und René Dutschke (TSV Großschönau), die ihre Bestzeit vom Vorjahr auf 2:24:37 h drücken konnten.
Den Einzelwettbewerb gewann Phillipp Rothe vom RFV 1990 Die Löwen in 2:21:23 h vor Mike Walter vom gastgebenden Verein TV Valtenberg (2:29:00 h) und Andreas Nentzl vom Gasthof Bahra Team (2:29:26 h).
Eine neue Bestzeit auf der Jedermann-Strecke markierte Sven Eisenschmidt, der die jeweils zweimal im Wechsel zu absolvierende 1,8km Lauf- und 7km Radrunde in 43:39 Minuten bewältigte.

Alle Ergebnisse findet Ihr hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.