15. Bike & Run 2016

Die Favoriten dominierten beim 15. Bike & Run am Valtenberg

An dem Bautzener vom GHOST Racing Team / SAYSKY führt beim Neukircher Duathlon kein Weg vorbei. Stephan Radeck siegte zum vierten Mal in Folge auf der Classic-Distanz beim Bike&Run am Valtenberg. Er konnte dabei seine Vorjahreszeit wiederholt um mehr als 8min unterbieten und überquerte in neuer Bestzeit von 1:44:12h die Ziellinie, gefolgt von Florian Schön, RSV Bautzen (1:50:08h) und Marco Masur, Team Eibauer / Bautzner LV (1:53:56h). Diese Glanzzeiten sind dem hervorragenden Wetter geschuldet. Die Strecken waren trocken und die Temperaturen optimal. Davon überzeugte sich auch Sophia Bittner aus Beiersdorf. Sie stellte sich als einzige Frau zum Muttertag dieser Herausforderung und bot den Männern Paroli. Sie siegte in einer Zeit von 2:22:34h und ließ damit einige Sportler hinter sich.

Der Teamwettkampf auf der Classic-Strecke lockte viele bekannte Sportler aus dem Landkreis an den Start

So kamen die beiden Bautzener Maik Petzold / Silvio Hauschild als hochgehandelte Favoriten nach Neukirch. Aber auch das Team Lutz Baumgärtel / Norbert Herkner – ebenfalls aus Bautzen – wollte um den Sieg kämpfen. Am Ende zeigte der pensionierte Triathlet, dass seine Laufform noch beachtlich ist. Mit seinem Partner sicherten sie sich den Sieg in 1:38:27h vor dem 2. Bautzener Team Baumgärtel / Herkner 1:42:13h sowie Philipp Liebich / Robert Wündrich Team Hit-Bikes/BLV Bautzen in 1:48:18h. Zu bemerken ist hier noch, dass Radeck als Einzelstarter als gesamt Dritter ins Ziel fuhr!
In der Kategorie Mixed-Team gewannen Cornelia Richter / Patrick Scholze in 1:48:46h. Die Wertung des schnellsten Frauen-Teams gewannen Franziska Reinfried / Karin Kadner in 2:01:47h.

Die Radstrecke des Light-Wettkampfes forderte mit einigen Schlammlöchern und Bachquerungen fahrerisches Können

Die Erdanziehungskraft holte manch ungeübten Biker von seinem Hobel. Es gab auch hier spannende Duelle! In der Frauen-Einzel-Wertung starteten auf dieser Distanz einige potenzielle Sieganwärterinnen. Es setzte sich Loreen Schiffner vom Bertsdorfer SV in 43:40 min durch. Es folgten Vera Schippers vom Skiteam Grün-Weiß Pirna (49:42min) vor Marie Walter vom veranstaltenden TV Valtenberg (50:14min). Bei den Männern verwies der 15 jährige Triathlet Artur Stehr vom SC Riesa alle in die Schranken. Er siegte in 38:35min vor Markus Harig (40:33min) Team Spaltwade und Florian Hille (41:34min) Sebnitzer RV 1897.
Bei den Teams setzte sich die Bautzener Souveränität fort. Hier gewannen das Vater-Sohn Team Nuck vom OSLV Bautzen in 36:59min vor Winkler / Brunkowski in 38:35min und Wohland / Hierse in 40:35min. Katharina Hähnel setzte sich mit ihrer Läuferin Andrea Kulke (RSV Bautzen) in einer Zeit von 42:31min bei den Frauen durch. Es folgten das Mutter-Tochter Team Glatz (45:57min) vor Luise Thomas / Emelie Guhr (47:14min) beide OBV Ringenhain. Der Sieg bei den Mixed-Teams ging an Johanna Pallmer / Robby Hädicke (RSV Bautzen) in 43:08min vor dem Marschner-Team aus Niederkaina (43:41min) und Rico Werner / Emma Rauch (Skiteam Grün-Weiß Pirna/OBV Ringenhain) in 44:25min.

Die Wertung des Kids-Cups erfolgt traditionell in den einzelnen Altersklassen

Die Ergebnisse können bei Baer Service eingesehen werden. Wer noch einen Schnappschuss von den einzelnen Strecken sucht, schaut auf unserer Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.